Eissport-Arena

JOYNEXT Arena – das ist der neue Name der Dresdner Eisarena im Ostragehege. Der neue Titel wurde am Freitagvormittag enthüllt. Dazu unterzeichneten Sportbürgermeister Dr. Peter Lames sowie die Geschäftsführer der JOYNEXT GmbH, Stavros Mitrakis und Christoph Lenz, einen vorerst auf drei Jahre begrenzten Vertrag.


Für die Fans der Dresdner Eislöwen, die Nutzer des öffentlichen Eislaufens sowie die zahlreichen Sportler und Besucher der Sport- und Freizeitstätte heißt es von nun an "Auf in die JOYNEXT Arena!"


Die Kooperation mit dem in Dresden ansässigen Automobilelektronik-Unternehmen umfasst neben dem Namensrecht der Arena auch drei Eisflächen und eine Neun-FeldBallspielhalle. Der neue Schriftzug wird in den kommenden Wochen an der Halle angebracht.


Eislaufen wieder möglich

Durch die neue Corona-Verordnung kann das Stadion wieder zum Eislaufen genutzt werden. Ab dem 15. Januar können Besucher die Eisschnelllaufbahn der JOYNEXT Arena nutzen. Maximal 250 Besucher sind erlaubt. Vorher muss digital reserviert werden unter http://www.dresden.de/eislaufen. Der Zutritt erfolgt unter 2G-Bedingungen.